Unsere Würfe & Welpen

our breed

 

 

Wir besitzen mit Tarock's Idole ( genannt: Ivy) eine Zuchthündin von hoher Qualität. Dafür danken wir unserer Züchterin Daniela Brill ganz besonders, denn sie hat diese wunderschöne Hündin für uns ausgesucht. Ivy ist gesund, freundlich im Wesen, ein angenehmes und unkompliziertes Familienmitglied und eine wahre Augenweide, sowohl bei der Feldarbeit, als auch auf dem Sofa :-)

Wir denken, dass sie eine Bereicherung für die Zucht ist (hier Abstammung und Prüfungs/Austellungserfolge ).

 

Wir wollen gesunde und schöne Setter züchten, die dem Standart der Rasse entsprechen. Dies ist ein hoher Anspruch, denn er betrifft Gesundheit, Wesen, Aussehen und spezifische jagdliche Anlagen gleichermaßen: Eine Herausforderung, aber auch Verpflichtung für jeden Züchter, die wir sehr ernst nehmen.

Ivy entstammt einer sehr wohldurchdachten Linienzucht und einem besonders gelungenen Wurf. Sechs ihrer sieben Wurfgeschwister sind in der Zucht!

Doch selbst die erfolgreichste Linienzucht bedarf irgendwann einer Auffrischung durch neue Gene, um Vitalität und Gesundheit der Rasse zu erhalten. In einem Züchterseminar des GSCD wurde dies den angehenden Neuzüchtern auch sehr „ans Herz gelegt“.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen für unsere Hündin einen gänzlich fremden Partner zu wählen und unserer Zucht eine eigene, neue Richtung zu geben.

 

Durch unseren australischen Rüden Warchant's Twilight Bolero haben wir einen Bezug zur und einen kleinen Einblick in die australische Gordon–Setter–Zucht bekommen - das World Wide Web macht`s möglich J

Auch dort werden wunderschöne Hunde gezüchtet, die unserer Meinung nach dem Idealbild des Gordon–Setters sehr nahe kommen.

 

Mit der Zeit schreitet natürlich auch unsere Zucht voran: Wir haben mit Beverly Blackpearl (Warchant Twilight Bolero x Tarock's Idole) unsere erste eigene Zuchthündin aus dem B-Wurf entnommen. Hinzu kommt A-little-bit Blackpearl aus dem A-Wurf (Caballus Ebonie Blizzard x Tarock's Idole), die in nächster Nähe geblieben ist und uns als weitere Zuchthündin zur Verfügung steht. Mit diesen beiden sehr vielversprechenden Hündinnen möchten wir die Linie der Blackpearls fortführen.

 

 

                                

 


 

Unser erster Wurf

Der Vater unseres ersten Wurfes „Caballus Ebonie Blizzard“ ist  rein australischer Abstammung und erfüllt darüber hinaus in hervorragender Weise alle Ansprüche, die wir an einen Deckrüden stellen. Er gehört glücklicherweise    einer deutschen Züchterin, was die Sache vereinfacht hat  ( hier stößt das www eindeutig an seine Grenzen :-) ).

Eltern:

 

 

 

 

 


 

 

Unser zweiter Wurf

Der Deckrüde unseres zweiten Wurfes ist Warchant Twilight Bolero, unser australischer Jungspund ;-) Er hat alle Ansprüche, die man so an einen Deckrüden stellen kann prima erfüllt: Er ist gesund (Zähne & Hüften), er hat ein freundliches, sehr charmantes Wesen und er hat sowohl bei Prüfungen als auch bei Ausstellungen sehr gute bis vorzügliche Erfolge erzielt. Darüberhinaus ist er ein ganz besonderer Hund, der durch seine Persönlichkeit und seine Präsenz überzeugt.

               Warchant Twilight Bolero                         Tarocks' Idole            

 

              

 


 

Unser dritter Wurf

Der Vater unseres dritten Wurfes ist Foresters Zampano of Darkmoor, gen. Gino. Er ist ein ausgesprochen freundlicher und liebenswerter Rüde, hat A-Hüften, prima Zähne und eine adäquate Größe von 65 cm. Hinzu kommt, dass er auch etwas im Kopf hat und ein hervorragender Jagdhund ist. Interessant ist auch seine alte, englische Blutlinie, womit wir mal etwas ganz anderes versuchen. Davon abgesehen ist er ein bildschöner Kerl und man muss ihn einfach gern haben :-)

Ivy mochte ihn auch ...

IvyundGinoweb.jpg

Tarock's Idole & Forester's Zampano of Darkmoor

 

C-Wurf-Seite

 

 


  

Unser vierter Wurf

Nachdem wir Ivy in den wohlverdienten Ruhestand entlassen hatten und Beverly gerade zuchttauglich geworden war, beschlossen wir, mit ihr einen ersten Wurf zu machen. Sie ist zwar noch recht jung, unser "Nesthäkchen" eben, aber im besten Alter um die Strapazen und Belastungen eines Wurfes zu bewältigen. Als Partner für sie wählten wir  den ebenfalls noch sehr jungen, aber wunderschönen Importrüden aus England : Laurelhach Moviestar. Sein Stammbaum war interessant für uns, weil auch er einen Teil australischer Gene in sich trägt. Zudem ist er ein lieber Kerl und er hat sowohl jagdlich, als auch im Showring seine hervorragenden Anlagen bereits unter Beweis gestellt. Die beiden mochten sich und Beverly hat uns in einer komplikationslosen Geburt 12 gesunde und kräftige Welpen geschenkt : Wow ! Das war ein Rekord für uns :-)

 

beverlycollage2.jpg picture by theblackpearls

D-Wurf-Seite

 


 

 

 

Unser fünfter Wurf
 
 
Hochzeitsbild3.jpg picture by theblackpearls
 
 
Als wir damals den A- Wurf planten, war unser Bolero noch nicht zuchttauglich und zu jung für Ivy, aber wir haben den unvergesslichen Caballus Ebonie Blizzard auch deshalb für unseren ersten Wurf ausgewählt, weil seine Nachkommen hervorragend zu Boleros Stammbaum passen. Die australische Linie findet sich in dieser Verpaarung sehr schön wieder: nicht zu eng, aber doch in diese Richtung, die uns in unserer Zucht nunmal sehr interessiert. Das war damals sehr weit vorausgeplant, aber dieser Wurf lag uns immer besonders am Herzen und wir sind froh, dass es nun, nach zwei erfolglosen Versuchen, doch geklappt hat. Lillys Wurfschwester Anggun Blackpearl aus Frankreich im Zwinger de Korrigan Forest wurde vor beinahe 2 Jahren auch mit Bolero verpaart und sie hatten sehr schöne und auch gesunde Nachkommen. Wir hoffen nun auf ähnlich hübsche Welpen und sind sicher, dass Lilly auch so eine tolle Hundemutter sein wird , wie ihre Schwestern und ihre Mama.

 

 E-Wurf-Seite

 

 

powered by Beepworld